LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Fragen und Antworten

Technik

Inbetriebnahme

A: Bevor Sie das laserEgg das erste Mal benutzen, sollten Sie das Gerät vollständig aufladen.
Verwenden Sie hierzu das mitgelieferte USB Ladekabel und einen beliebiges USB Netzteil (5 V 1A)
Um das Gerät anschließend einzuschalten, drücken Sie den linke Taste ca. 2 Sekunden.

Sie können jetzt das LaserEgg in der Grundkonfiguration verwenden!

Beim LaserEgg 2+ sollten Sie anschließend den TVOC Sensor kalibrieren.

A: Nach dem Einschalten wird während der Warm-up Phase des LaserEgg 2+ der Basiswert für die vergleichende Messung der TVOC Werte im Gerät gespeichert. Nach dem Einschalten wechseln Sie bitte die Display Ansicht (rechte Taste mehrmals drücken) bis der TVOC Index erscheint. Solange im Display die Meldung "TVOC sensor warmin up " erscheint sollte das LaserEgg nur unbelastete Luft ansaugen.

  • TVOC Sensor InbetriebnahmeIn der "Warm-up Phase" (einige Minuten) sollte das LaserEgg nur frische Außenluft ansaugen!

 

A: Laden Sie die Kaiterra App aus den Apple App Store oder von Google Play herunter auf ihr Smartphone

Verbinden Sie ihr LaserEgg mit dem WLAN (Achtung ein 2,4 GHz verwenden. 5 gHz Netztwerke werden nicht unterstützt. Die Zugangsdaten werden über das Smartphone mit dem Router ausgetauscht. Deshalb muss das Smartphone bei der Inbetriebnahme mit dem Netzwerk verbunden sein mit dem das LaserEgg verbunden werden soll. Schalten Sie ggf. WLAN Filterfunktionen am Router vorübergehend ab, falls Sie Probleme mit der Verbindung haben.

Apple Smartphone IOS:

  • Schalten Sie das LaserEgg ein (linke Taste) und halten Sie anschließend die rechte Taste lange gedrückt, bis im Display das Haussymbol mit einem 8-stelligen Code erscheint.
  • Öffnen Sie die App, unter Einstellungen bzw. über das "+" Zeichen können Sie in der App die Geräte zufügen. Folgen Sie den weiteren Anweisungen der App

Haben Sie bereits Apple Home eingerichtet, können Sie auch das LaserEgg auch hier als Gerät zufügen.

Android Smartphone

Öffnen Sie die App, folgen Sie den Anweisungen und erteilen ggf. die gewünschten Freigaben.

Wählen Sie den Menü Punkt Gerät "Hinzufügen" und wählen Sie anschließend die entsprechende Geräteversion. Danach werden Sie aufgefordert Ihr WLAN Passwort einzugeben. Folgen Sie den weiteren Anweisungen.

A: Mit Hilfe der App erweitert können Sie Einstellung vornehmen und die Darstellung des LaserEgg's beeinflussen.

  • Anzeige der Historie: AQI, PM 2,5 TVOC, Temp, Feuchte
  • Auswahl der AQI Standards (US, CN, IND)
  • Anzeige der Wettervorhersage auf dem Geräte Display
  •  Auswahl welche Bildschirme angezeigt werden sollen
  •  Veränderung der Display Helligkeit, größe der Anzeige
  •  Firmware updates
  •  Exportfunktion der Messwerte - Sie können Sich eine E-Mail mit den Messwerten senden lassen

A: Ist das LaserEgg mit dem WLAN und der Kaiterra App verbunden werden die Daten an den Kaiterra Server gesendet. Über die App können Sie die Werte exportieren:

  • Öffnen Sie die den Start Bildschirm der Kaiterra App und wählen Sie das entsprechende LaserEgg.
  • Tippen Sie auf das Zahnrad Sysbol (Einstellungen) in der oberen rechten Ecke Ihres Bildschirms.
  • Tippen Sie auf "Datenexport"
  • Tippen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und geben Sie den Datenbereich an. Sie sollten die Daten im CSV-Format in Kürze in Ihrem Posteingang erhalten.

Begriffe und Definitonen

A: Feinstaub besteht aus einem komplexen Gemisch fester und flüssiger Partikel und wird abhängig von deren Größe in unterschiedliche Fraktionen eingeteilt. Unterschieden werden PM10 (PM, particulate matter) mit einem maximalen Durchmesser von 10 Mikrometer (µm), PM2,5 und ultrafeine Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 0,1 µ

Weitere Informationen beim Bundesumweltamt: Link zum Bundesumweltamt

Quellenangabe Bundesumweltamt:

A: Der AQI Wert ist ein Index der die Luftqualität in 6 Stufen einteilt.

  •     0-50       gut
  •   51-100    Moderat
  • 101-150    Ungesund für empfindliche Personen
  • 151-200    Ungesund, gefährdend für empfindliche Personen
  • 201-300    sehr ungesund
  • > 300         gefährlich

 

Karte der Luftverschmutzung in Deutschland - AQI Index: Link Karte Luftverschutzung

A: PM2,5 und ultrafeine Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 0,1 µ

 

A: OVC sind Flüchtige organische Verbindungen

Die englische Abkürzung VOC (Volatile Organic Compounds) bezeichnet die Gruppe der flüchtigen organischen Verbindungen. VOC umschreibt gas- und dampfförmige Stoffe organischen Ursprungs in der Luft. Dazu gehören zum Beispiel Kohlenwasserstoffe, Alkohole, Aldehyde und organische Säuren. Viele Lösemittel, Flüssigbrennstoffe und synthetisch hergestellte Stoffe können als VOC auftreten, aber auch zahlreiche organische Verbindungen, die in biologischen Prozessen gebildet werden. Viele hundert verschiedene Einzelverbindungen können in der Luft gemeinsam auftreten.

Fachleute unterscheiden VOC von den sehr flüchtigen organischen Verbindungen (Very Volatile Organic Compounds, VVOC) und den schwerflüchtigen organischen Verbindungen (Semivolatile Organic Compounds, SVOC). Die Summe der Konzentrationen sämtlicher VOC ergibt den TVOC-Wert (Total Volatile Organic Compounds)

Weitere Informationen: Bundesumweltamt

Quelle Bundesumweltamt

A: Die Summe der Konzentrationen sämtlicher VOC ergibt den TVOC-Wert (Total Volatile Organic Compounds)

 

 

OBEN
Translate »